Vietnam Reiseinfos

Einreisebestimmungen

Für Reisen mit einem Aufenthalt in Vietnam bis zu 15 Tagen inkl. An- und Abreise sind deutsche Staatsangehörige von der Visumspflicht befreit. Voraussetzung hierfür sind ausreichende Geldmittel sowie ein Rück- oder Weiterreiseticket und ein Reisepass, welcher beim Einreisen noch mindestens 6 Monate gültig ist. Bitte beachten Sie auch, dass zwischen der Aus- und Wiedereinreise eine Zeitspanne von 30 Tagen liegen muss, wenn Sie ohne Visum einreisen möchten.

Für Reisen dem 16. Tag benötigen Sie ein Visum, welches Sie am besten online unter dem Link http://visa.mofa.gov.vn beantragen. Den Ausdruck und die erforderlichen Unterlagen (u.a. Ihr Reisepass im Original) müssen Sie dann bei der zuständigen vietnamesischen Auslandsvertretung in Berlin bzw. Frankfurt einreichen. Die Bearbeitungsdauer des Antrags beträgt ca. 7 Tage.

Empfohlene Reiseimpfungen & Vorsorgemaßnahmen

Für die Einreise von Deutschland nach Vietnam bestehen zwar keine direkten Impfpflichten, dennoch sollten die allgemein üblichen Impfungen gegen Tetanus, Diphterie und Polio überprüft und bei Notwendigkeit aufgefrischt werden. Sollten Sie jedoch aus Gelbfieber-Endemiegebieten einreisen, ist ein Impfschutz gegen Gelbfieber zwingend erforderlich und nachzuweisen. Ein Besuch bei Ihrem Hausarzt zwecks Besprechung des Impfplans sollte spätestens 6 Wochen vor Ihrer Reise erfolgen. In Vietnam besteht zudem in einigen Regionen Malariarisiko. Ganzjährig besteht dieses Risiko in ländlichen Gebieten, in bergigen, bewaldeten Regionen sowie im Mekong Deltas und südlich davon. Besonders stark ist die Gefahr einer Übertragung während der Regenzeit und kurz danach. In den Zentren der Städte wie Ho Chi Minh City oder Hanoi sowie in den Küstenregionen nördlich von Nha Trang besteht kein Risiko der Übertragung von Malaria. Malaria wird durch den Stich von Moskitos auf den Menschen übertragen. Die Einnahme einer Prophylaxe wird empfohlen, sollte aber vorab mit einem Reisemediziner Ihrer Wahl besprochen werden. Neben der Prophylaxe gilt es folgende Hinweise zu beachten:

  •  helle und körperbedeckende Kleidung tragen (lange Hosen und Oberteile)
  •  regelmäßig Insektenschutzmittel auf freie Körperstellen auftragen
  •  Kleidung mit Insektenschutzmittel imprägnieren
  •  Moskitonetz nutzen

Klima & beste Reisezeit

Generell kann Vietnam das ganze Jahr über bereist werden. Im Norden Vietnams herrscht ein subtropisches Klima, am wärmsten ist es dort im Juni und Juli mit bis zu 30 Grad. Im Januar ist es wiederrum bei 16-17 Grad etwas frischer. Wir empfehlen als beste Reisezeit für den Norden des Landes den Monat Dezember. Im Süden hingegen herrscht tropisches Klima, so kann es in Städten wie Ho Chi Minh City bis zu 36 Grad heiß werden. Besonders in den Monaten März und April ist es sehr warm und die Luftfeuchtigkeit ist dann ebenfalls sehr hoch. Zwar kann es in Vietnam das ganze Jahr über hin und wieder regnen, die Monate mit dem meisten Niederschlag sind jedoch August und September. Für eine Reise in den Süden Vietnams empfehlen sich die Monate Dezember und Januar.

Währung

Die vietnamesische Währung ist der Đồng (VND). 1 Đồng ist in 10 Hào oder 100 Xu aufgeteilt. 1 Euro sind ungefähr 24.000 Đồng (Stand: Juli 2015). Wir empfehlen Ihnen, den Umtausch in Vietnam selbst in offiziellen Wechselstuben oder am Flughafen vorzunehmen. Internationale Kreditkarten werden an den meisten großen Hotels und Geschäften akzeptiert, in den kleineren und ländlichen Gebieten ist hingegen Barzahlung üblich.

Aufenthaltskosten & Trinkgelder

In Vietnam sind besonders die Preise für Mahlzeiten für europäische Verhältnisse günstig, vor allem auf dem Land. Trinkgelder sind generell keine Pflicht, werden aber trotzdem gerne genommen. In Restaurants rechnet man 10 % des Rechnungsbetrages hinzu, für Kofferträger und Chauffeure ca. 10.000 Dong (also etwa 40 Cent). In Taxis rundet man den zu zahlenden Betrag üblicherweise auf.

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden
Während der Sommerzeit in Europa beträgt der Zeitunterschied +5 Stunden

Elektrizität

Meist 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz (in abgelegenen Regionen auch 110 Volt Wechselstrom, 50 Hertz).
Wir empfehlen Ihnen, einen Adapter für flachpolige Stecker mitzunehmen.

Medizinische Versorgung

Falls Sie Medikamente benötigen, ist es empfehlenswert diese mitzubringen, da es sehr schwierig bis unmöglich sein kann, diese vor Ort zu bekommen. Die medizinische Versorgung in Vietnam ist mit jener in Europa nicht zu vergleichen, da die technischen und apparativen Gegebenheiten z.T. Probleme aufweisen. Krankenhäuser mit einem besseren Standard als in den ländlichen Regionen findet man in Hanoi und Ho Chi Minh City, ebenso wie internationale Kliniken.

Vergessen Sie nicht…

  • Das Fotografieren/ Filmen von Flughäfen und anderen offiziellen Anlagen ist in Vietnam nicht gestattet
  • Kleidung für jede Wetterlage
  • Leichte langärmelige Kleidung zum Schutz vor Mücken
  • Ausreichend Trinkwasser auf allen Touren mitzuführen
  • Ihre Reisepasskopie immer bei sich zu tragen

Alle Angaben ohne Gewähr

Gerne beantworten wir all Ihre Fragen zu Reisen nach Vietnam in unserer persönlichen Beratung!

> Zu unseren Vietnam Rundreisen


Beispielhafte Vietnam Rundreisen:

nach oben

Agentur Anmeldung