• Wandern
  • Tierbeobachtung
  • Naturreisen

Südamerika Rundreise Chile-Argentinien Highlights

Erlebnisreise von Atacama über Feuerland nach Buenos Aires

Diese 16-tägige Südamerika Rundreise führt uns zu den faszinierendsten Naturgewalten Chiles und Argentiniens. Von Atacama, der trockensten Wüste weltweit, über das frühlingshafte Seengebiete und die eisigen Gletscher Patagoniens erleben wir völlig unterschiedliche Klimazonen und somit auch eine äußerst vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Mit etwas Glück sehen wir unter anderem Kondore, Nandus, Wüstenfüchse, Guanakos, Seelöwen und Pinguine.
Während der gesamten Rundreise durch Chile und Argentinien werden wir zudem begleitet von den leuchtenden Farben der Natur, welche durch die Sonne, das Eis oder die üppige Vegetation fast irreal erscheinen. Wer kann schon den Anblick des türkisfarbenen Gletscherwassers auf strahlend schwarzem Lavagestein vor einem schneeweißen Vulkan jemals vergessen?

Die mitreißende, südamerikanische Kultur erleben wir in Puerto Montt, Santiago und Buenos Aires. Neben den typischen Sehenswürdigkeiten haben wir auch Zeit uns von der Leidenschaft der Argentinier für ihren Tango mitreißen zu lassen.

Highlights

  • Atacama Wüste – Lichtspiele, Geysire, Salzsee und Thermalbäder
  • Puerto Varas– deutsche Spuren am idyllischen Llanquihue-See
  • Osorno und Calbuco – Bilderbuchvulkane mit atemberaubender Aussicht
  • Torres del Paine – Zwei Tage gewaltige Bergmassive und Gletscherseen
  • Los Glaciares – Faszination des kalbenden Perito Moreno Gletschers
  • Tierra del Fuego – Bunte Biodiversität in Wäldern und Gebirge
  • Beagle Kanal – Katamaranfahrt zu Seelöwen, Meeresvögeln und Pinguinen
  • Buenos Aires – Argentinischer Leidenschaft im Paris von Südamerika
sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag01_santiago_de_chile_marienstatue sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag01_santiago_de_chile_viertel_Bellavista sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag02_san_pedro_de_atacama_oase sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag02_atacama_wueste_sonnenuntergang_im_mondttal sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag03_atacama_quitor_festung sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag02_salzsee_atacama_flamingos sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag04_geysire_am_tatio sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag05_puerto_varas_stadt_am_see sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag05_llanquihue_see sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag06_seengebiet_wasserfall_petrohue sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag08_torres_del_paine_nationalpark_grey_see sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag08_torres_del_paine_wanderung_am_see sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag08_Torres_del_Paine_Salto_Grande_wasserfall sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag09_guanakos_im_torres_del_paine_nationalpark sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag11_el_calafate_perito_moreno_gletscher sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag11_kalbender_perito_moreno_gletscher sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag12_hafen_in_Ushuaia sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag13_buckelwal Chile_Argentinien_Suedamerika_Rundreise___Chile_Argentinien_Highlights sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag13_leuchtturm_am_Beagle_kanal_in_feuerland sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag15_buenos_aires_plaza_de_la_republica_obelisk sudamerika_rundreise_chile_argentinien_tag15_buenos_aires_viertel_la_boca

Tag 1: Ankunft in Santiago de Chile - Stadtrundfahrt

Nach einem herzlichen Empfang am Flughafen in Santiago de Chile werden wir zu unserem Hotel gebracht und beginnen anschließend unsere Stadtführung.
Auf der Rundfahrt lernen wir sowohl die koloniale als auch die moderne Seite Santiagos kennen. In der Altstadt besichtigen wir den Präsidentenpalast „La Moneda“, der aufgrund seines früheren Zweckes als Münzprägebetrieb seinen Namen erhielt, sowie den historischen Kathedralplatz Plaza de Armas und das Postamt „Palacio de la Real Audiencia“. In diesem befinden sich heute das Nationalhistorische Museum sowie die „Casa Colonial“, die koloniale Gouverneursresidenz.
Nachdem wir vom Hügel Cerro San Cristobal neben der gigantischen Marienstatue über die Stadt und umliegenden Berge blicken konnten, besuchen wir nun die modernen Viertel Santiagos: Providencia und Las Condes. Zwischen gläsernen Bürotürmen und schicken Restaurants laufen wir durch moderne Straßen mit zahlreichen Geschäften. Ein starker Kontrast zur kolonialen Altstadt.
Übernachtung im Hotel Fundador

Tag 2: Santiago - San Pedro de Atacama – Mondtal (F)

Am Morgen fliegen wir von Santiago de Chile nach Calama im Norden des Landes. Von dort fahren wir durch die Wüste nach San Pedro de Atacama.
Mit unserem Reiseleiter begeben wir uns in das kleine Zentrum der Wüstenoase. Über die Hauptsraße „Caracoles“ gelangen wir zur Plaza de Armas, eine kleine, ungewöhnliche weiße Pfarrkirche mit einem Dach aus Kaktusholz. Sie wird von Paprikabäumen, die bereits mehrere hundert Jahre alt sind, umsäumt und ist das Wahrzeichen des Dorfes. Anschließend spazieren wir über den lokalen Handwerkermarkt.
Am Abend gibt es in der Atacama-Wüste nichts Schöneres als die leuchtenden Farben der Dämmerung im Valle de la Luna, dem Mondtal, zu genießen. Dafür fahren wir aus dem Ort ein Stück ins Salzgebirge und wandern auf den höchsten Punkt einer Sanddüne. Die Farben der bizarren Salzstein- und Felsformen in der kargen Landschaft entwickeln sich im Laufe des Sonnenuntergangs. Mit Blick auf den Licancabur-Vulkan wirkt das Tal tatsächlich wie vom Mond entsandt. Zum Abschluss fahren wir zu den berühmten „Tres Marías, drei eigenartigen Felsformation und genießen vom „Kojotenstein“ den grandiosen Sonnenuntergang über der Karischlucht und weite Teile der Atacam Wüste.
Übernachtung im Hotel Casa de Don Tomas

Tag 3: Quitor – Salar de Atacama (F)

Heute Vormittag besuchen wir die Festung Pukará de Quitor, die nur 3 km außerhalb von San Pedro liegt. Das Volk der Atacameños erbaute sie im 12. Jahrhundert als Fluchtburg. Später wurden Sie von den Inka und Spaniern erobert. Im Hang gebaut, zählt sie zu den besten architektonischen Leistungen der Region. Von hier oben haben wir eine weite Sicht über San Pedro de Atacama, die Andengebirge und die dahinter liegenden Vulkane.
Am Nachmittag lernen wir die Lebendigkeit der Wüste kennen. Unser Reiseleiter führt uns zum Salar de Atacama, einem riesigen Salzsee von über 3000 km² Fläche. Dieser riesige Salzsee entstand durch die enorme Verdunstung des Wassers. So blieb eine feste Salzschicht zurück, die wie eine weite Schneefläche wirkt. Doch der Salar de Atacama ist nicht nur trockener Salzgrund, sondern beinhaltet auch wasserreiche Lagunen, an denen sich zahlreiche rosafarbene Flamingos von Kleinstlebewesen der Lagune ernähren. Wir besuchen die Laguna Chaxa im Reserva de los Flamencos und bestaunen das bunte Treiben der schönen Flamingos sowie weiterer Vogelscharen.
Auf dem Rückweg halten wir in Toconao, einem kleinen, typischen Wüstendorf mit außergewöhnlichen Kakteen auf dem Dorfplatz und einer weißen Kirche mit interessanten Kaktusholzkonstruktionen sowie einem Kirchturm, der nicht über, sondern neben der Kirche thront.
Übernachtung im Hotel Casa de Don Tomas

Tag 4: El Tatio Geysire (F)

Heute stehen wir früh auf. Denn was zur Morgenstunde auf dem Vulkan Tatio passiert, sollte keiner verpassen. Mit den ersten Sonnenstrahlen erwecken die Geysire zum Leben. Auf über 4300 m Höhe schmelzen die nächtlichen Eisdecken der heißen Quellen und zahlreiche Fontänen bis zu 10 m schießen in die Höhe. Immer wieder in unregelmäßigen Abständen können wir das einzigartige Naturschauspiel aus heißem Wasser, Dampf und den ersten Sonnenstrahlen beobachten. Anschließend können wir in Thermalquellen entspannen und uns im warmen Wasser aufwärmen.
Am Mittag kehren wir zurück nach San Pedro und genießen den Rest des Tages zu unserer freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Casa de Don Tomas

Tag 5: San Pedro - Puerto Varas (F)

Ein Flug bringt uns heute aus der heißen Wüste des Nordens in das kühlere Seengebiet des Südens nach Puerto Montt. Der Ort ist der zentrale Ausgangspunkt für die Seenlandschaft der Umgebung. Wir erkunden Puerto Montt auf einer Stadtrundfahrt und besuchen den Fisch- und Kunsthandwerkermarkt Angelmó.
Anschließend machen wir eine Stadtrundfahrt im nahegelegenen Ort Puerto Varas, der idyllisch am Rande des Llanquihue Sees liegt. Dabei genießen wir den Blick auf die schneebedeckten Vulkane der Umgebung.
Übernachtung im Hotel Solace

Tag 6: Saltos de Petrohue, Todos Los Santos See & Vulkan Osorno (F)

Unser Tagesausflug führt uns zunächst am Ufer des Llanquihue See entlang. Dabei genießen wir bereits die Sicht auf die beeindruckenden Vulkane Osorno und Calbuco. Unseren ersten Halt machen wir an den wilden Stromschnellen und Wasserfällen von „Saltos de Petrohue“, die sich durch faszinierende Lavaformen winden, die der Lauf des Río Petrohue im Wandel der Jahrtausende gezeichnet hat.
Wir fahren weiter zum Lago Todo los Santos, dem „Allerheiligensee“, und unternehmen eine kleine Bootsfahrt im Uferbereich. Dabei blicken wir auf die umgebenden grün bewaldeten Berge und den Kegel des Osorno.
Zum Abschluss fahren wir den 2.660 m hohen Osorno bis auf halbe Höhe hinauf, um eine fantastische Sicht auf die umliegenden Vulkane und den tiefblauen Llanquihue See zu genießen. Wer mag, kann bei gutem Wetter optional eine Sessellift-Fahrt unternehmen und dabei durch die traumhafte Landschaft schweben.
Am Nachmittag geht es zurück nach Puerto Varas.
Übernachtung im Hotel Solace

Tag 7 : Puerto Varas – Puerto Natales (F)

Heute bringt uns ein kurzer Flug von Puerto Montt nach Punta Arenas im kühlen Süden Chiles. Dort holt uns unser Reiseleiter ab, der uns im öffentlichen Linienbus durch die patagonische Steppe nach Puerto Natales begleitet. Von der Busstation gibt es einen Privattransfer zu unserem Hotel.
Übernachtung im Hotel Martin Gusinde

Tag 8 -9: Torres del Paine (F)

Wir fahren früh in den wohl bekanntesten Nationalpark Chiles, den knapp 2500 km² weiten Torres del Paine. Geprägt von 3000 m hohen Bergmassiven münden gewaltige Gletscher in drei ebenso gewaltige Seen.
Während unserer zweitägigen Rundreise erleben wir die faszinierende und ungewöhnliche Natur Patagoniens mit ihren leuchtenden Farben und ihrer einzigartigen Flora und Fauna. Wir blicken an Aussichtspunkten über die atemberaubende Weite, fahren zum Gletschersee Lago Grey und wandern am gigantischen Wasserfall Salto Grande. Nicht zuletzt ist ein Höhepunkt unseres Nationalparkbesuchs sein Wahrzeichen, die Torres del Paine: drei in den Himmel ragende Felsspitzen, die nach der Sprache der Tehuelche-Indianer übersetzt „Türme des blauen Himmels“ heißen und dem Nationalpark ihren Namen gaben.
Wir übernachten im Hotel Río Serrano am Rande des Nationalparks. An Tag 9 geht es zurück nach Puerto Natales in unser Hotel Martin Gusinde

Tag 10: Puerto Natales – Calafate (F)

Wir werden zum Busterminal von Puerto Natales gebracht und fahren von dort mit einem regulären, öffentlichen Linienbus ohne Reiseleiter nach El Calafate.
Am Busterminal von El Calafate werden wir von unserer lokalen Reiseleitung empfangen und zum Hotel gebracht.
Der Ort ist Ausgangspunkt zum Los Glaciares Nationalpark, den wir am nächsten Tag erkunden werden. El Calafate ist klein und liegt am Ufer des Argentino Sees. Von hier wird Forschung des Nationalparks und vor allem Tourismus betrieben. Sehenswürdigkeiten finden sich hier keine, doch die Begrünung durch Pappeln und Weiden verhilft zu mehr Atmosphäre in der kargen Umgebung.
Übernachtung im Hotel Sierra Nevada

Tag 11: El Calafate - Perito Moreno Gletscher (F)

Nach etwa 80 km Fahrt verlassen wir die karge Steppe und erreichen die grün bewaldeten Anden. Während der Fahrt erhalten wir interessante und ausführliche Informationen über Land und Leute sowie die spannende Natur und deren Wechsel innerhalb der Region. Von der kargen, flachen und trockenen Landschaft bei El Calafate erleben wir hier am Nationalparkeingang am Fuße der Anden grün bewaldete Berge.
Die Hauptattraktion des Nationalparks ist der Gletscher Perito Moreno. Aufgrund des hiesigen Klimas ist er einer von wenigen Gletschern der gesamten Erde, der bislang nicht abnimmt. Eine 60 – 80 m hohe Wand aus blau leuchtendem Eis baut sich vor uns auf und spiegelt nicht nur das Licht der Umgebung sondern auch die bizarren Eistürme und Flächen. Das beeindruckendste Schauspiel ereignet sich bei den regelmäßig ins Wasser stürzenden Eisbrocken. Von mehreren Aussichtsplattformen können wir das geräuschintensive Spektakel des kalbenden Eises beobachten.
Rückfahrt nach El Calafate und Übernachtung im Hotel Sierra Nevada

12. Tag: Ushuaia - Feuerland (F)

Morgens Transfer zum Flughafen und Flug nach Ushuaia.
Nach unserer Ankunft und Fahrt zum Hotel besuchen wir nachmittags den Feuerland-Nationalpark „Tierra del Fuego“.
Auf 630 km² geschützten Terrains finden sich Buchenwälder, Hochmoore, Flüsse und eine imposante, felsige Meeresküste. Die Vielfalt der anzutreffenden Vogelarten ist ein Ornithologen-Paradies und umfasst flugunfähige Dampferenten, Albatrosse, Wildgänse, Kondore und viele mehr. Auch Biber verrichten ihre Arbeit und stauen durch ihre Dämme die Flüsse auf. Durch das versickernde Wasser entstand auch ein Sumpfgebiet. Hier im Moor entdecken wir rundblättrigen Sonnentau, Südbuchen und hübsche Orchideenblüten.
Übernachtung im Hotel Altos Ushuaia

13. Tag: Ushuaia - Beagle-Kanal (F)

Eine spannende Katamaranfahrt auf dem Beagle-Kanal ruft! In Ushuaia gehen wir an Bord und gleiten heute über die Bucht von Ushuaia. Dabei besuchen wir tierreiche Inseln und genießen die spektakuläre Aussicht vom Wasser aus. Uns eröffnen sich beeindruckende Blicke über die Hauptstadt des Tierra del Fuego sowie die umrahmenden Gebirge. Auf einer Vogelinsel treffen wir auf eine große Kolonie von Kaiserkormoranen. Mit Glück entdecken wir auch die schönen Albatrosse, die hier in den Gewässern leben. Ein weiteres Ziel unserer Katamaranfahrt ist die Inselgruppe Les Eclaireurs, wo wir auf Seelöwen treffen. Das Fischerdorf Puerto Almanza passieren wir und erreichen die chilenische Insel Navarino. Hier beobachten wir eine Kolonie der Magellanpinguine, bevor wir am Hafen von Estancia Harberton ankommen.
Der Ort ist von historischer Bedeutung. Hier begann die europäische Bevölkerung. Die Estancia gehört noch heute einem Nachfahren einer der ersten britischen Missionare der Gegend, Reverent Thomas Bridges.
Wir fahren zurück nach Ushuaia durch bergige Landschaft und blicken einerseits auf den Beaglekanal, andererseits auf schneebedeckte Andengipfel. Am Abend erreichen wir wieder unser Hotel.
Übernachtung im Hotel Altos Ushuaia

14. Tag: Ushuaia – Buenos Aires (F)

Am Morgen fahren wir zum Flughafen für unseren Flug nach Buenos Aires. Nach der Ankunft in Buenos Aires werden wir zum Hotel gebracht und genießen den Rest des Tages zu unserer freien Verfügung.
Die Hauptstadt Argentiniens ist das charmante Paris Lateinamerikas sowie Parlaments- und Regierungssitz Argentinies. Man trifft auf Verwaltungsgebäude, die Börse und ein Drittel sämtlicher argentinischer Industriebetriebe. Viele Hochschulen, der größte Exporthafen und der wichtigste Flughafen Argentiniens finden sich in Buenos Aires.
Übernachtung im Hotel Broadway

15. Tag: Buenos Aires - Stadtführung (F)

Heute Vormittag machen wir eine Stadtrundfahrt durch Buenos Aires. Wir bewundern das „Paris Südamerikas“ mit ihrer europäischen Architektur. In der Avenida de Mayo entdecken wir Pracht und Glorie der lebendigen Vergangenheit der Stadt. Auf der Plaza de Mayo befinden sich das Regierungsgebäude Casa Rosada, die Kathedrale und das Stadthaus. Donnerstags nachmittags erinnern hier wöchentlich die „Mütter der Plaza de Mayo“ an die verlorenen Männer und Söhne der letzten militärischen Diktatur, indem die Frauen schweigend um den Platz ziehen.
Wir fahren durch das Tango-Viertel San Telmo bis nach La Boca und sehen bunte Häuser aus Blech, für die das Viertel berühmt ist. Hier liegt außerdem der älteste Hafen der Stadt, an dem viele italienische Einwanderer ankamen. Noch heute ist das Viertel hauptsächlich von italienisch-stämmigen Argentiniern bewohnt.
Wir schließen unsere Stadttour mit dem Besuch der nördlichen Viertel von Buenos Aires ab, in denen wir auf Parkanlagen und breite Avenidas treffen. Auf dem Recoleta-Friedhof ruhen viele berühmte Persönlichkeiten.
Abends bietet es sich an, optional eine Tangoshow zu besuchen. Die Hauptstadt Argentiniens gilt als Geburtsort des Tangos. In den 1920er Jahren gelang dem Tanz der weltweite Durchbruch durch Carlos Gardel. Durch seine Leidenschaftlichkeit, Erotik und Kraft symbolisiert der Tanz den „Latino-Machismo“. Tango ist Teil der argentinischen Kultur und der Anblick zweier Tangotänzer ist ein lohnenswertes Erlebnis, das man nicht versäumen sollte.
Übernachtung im Hotel Broadway

Tag 16: Buenos Aires – Abreise oder Verlängerung (F)

Heute endet unsere Südamerika Rundreise. Transfer zum Flughafen Buenos Aires für unseren Rückflug oder Start des Verlängerungsprogramms
Termine Preis pro Person im DZ Min.- / Max.-Teilnehmer Anmeldedatum Buchungsanfrage
15.10.2015 - 30.10.2015 ab 3.350,00 € 2 /12 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
05.11.2015 - 20.11.2015 ab 3.350,00 € 2 /18 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
12.11.2015 - 27.11.2015 ab 3.350,00 € 2 /18 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
19.11.2015 - 04.12.2015 ab 3.350,00 € 2 /18 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
19.11.2015 - 04.12.2015 ab 3.350,00 € 2 /18 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
17.12.2015 - 01.01.2016 ab 3.350,00 € 2 /12 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
17.12.2015 - 01.01.2016 ab 3.350,00 € 2 /12 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
14.01.2016 - 29.01.2016 ab 3.350,00 € 2 /12 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
14.01.2016 - 29.01.2016 ab 3.350,00 € 2 /12 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
04.02.2016 - 19.02.2016 ab 3.350,00 € 2 /18 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
04.02.2016 - 19.02.2016 ab 3.350,00 € 2 /18 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
11.02.2016 - 26.02.2016 ab 3.350,00 € 2 /18 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
11.02.2016 - 26.02.2016 ab 3.350,00 € 2 /18 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
18.02.2016 - 04.03.2016 ab 3.350,00 € 2 /18 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
18.02.2016 - 04.03.2016 ab 3.350,00 € 2 /18 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
17.03.2016 - 01.04.2016 ab 3.350,00 € 2 /12 jetzt buchen Persönliche Beratung
 
17.03.2016 - 01.04.2016 ab 3.350,00 € 2 /12 jetzt buchen Persönliche Beratung
 

Bei Wechselkursänderungen und nicht mehr verfügbaren Buchungsklassen können Preisanpassungen notwendig werden.


Haben Sie Fragen zur Reise oder ist Ihr Wunschtermin nicht dabei?

Jetzt persönlich beraten lassen

Beratungs-Hotline: 0241 / 400 855 0 (Montag bis Freitag 9 - 19 Uhr, Samstag 10 - 17 Uhr)

Oder senden Sie uns eine Anfrage über unser Kontaktformular

Im Reisepreis der Südamerika Rundreise Chile Argentinien enthalten:
  • Private Transfers
  • Geführte Besichtigungen mit lokaler deutschprachige Reiseleitung (Ausnahmen im Reiseverlauf genannt).
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Eintrittsgelder

Nicht im Reisepreis der Südamerika Rundreise Chile-Argentinien enthalten:
  • Internationale und nationale Flüge
  • Steuern sowie Gebühren für Flüge
  • Ausreisegebühren (El Calafate 76 ARS / Ushuaia (national) 28 ARS)
  • optionale/fakultative Exkursionen
  • Trinkgelder (Restaurants, Hotels, Reiseleiter, Fahrer, etc.)
  • persönliche Ausgaben
  • Koffergelder am Flughafen und Hotel
  • Reiseversicherung

 

Möglicherweise erhebt die Nationalparkbehörde CONAF ab Mai 2015 einen Tageseintritt für den Torres del Paine Nationalpark. Im aktuellen Angebot ist ein einmaliger Eintritt eingeschlossen, der aktuell für bis zu 3 Tage gilt. Sollte der Tageseintritt erhoben werden, müssen wir unsere Preise um ca. 70 EUR pro Person erhöhen. Weitere Informationen auf Anfrage.

Chile Argentinien Rundreise

Tangoshow in Buenos Aires

Tango Show mit Essen


Hotel Fundador

Das Hotel Fundador befindet sich im historischen Zentrum von Santiago de Chile und bietet somit den idealen Ausgangspunkt zur Stadterkundung. Der Aussichtspunkt „Cerro Santa Lucía“ ist fußläufig zu erreichen und bietet einen wunderbaren Ausblick über die Stadt. In unmittelbarer Nähe befindet sich ebenfalls die U-Bahn-Station „Universidad de Chile“, von wo aus die Hauptlinie 1 Sie schnell an das gewünschte Ziel bringt.

Die Räume beeindrucken durch viel Licht und lebendige Farben. Klassische europäische Möbelstücke werden durch einen minimalistischen Stil gekonnt lässig in Szene gesetzt, wodurch das Hotel die Kombination aus traditionellem und modernem Stil präsentiert.

Auch die Zimmer sind in diesem Design gehalten und laden dank ihrer gemütlichen Atmosphäre zum Erholen und Wohlfühlen ein. Alle Zimmer verfügen über ein Tresorfach und freies WLAN. Da sowohl das Schlafzimmer wie auch das Badezimmer großzügig geschnitten sind, haben Sie viel Platz, um sich hier zuhause zu fühlen. Zusätzliche Entspannung herrscht im Fitnessbereich mit hoteleigenem Pool. Im Restaurant und der Bar können Sie sich verwöhnen lassen.

www.fundador.cl


Casa de Don Tomas

Das Gasthaus Casa de Don Tomas liegt in der Oase San Pedro de Atacama, in der trockensten Landschaften der Erde, Atacamwüste. Der Charme der atacamischen Architektur findet sich im Stil des Gasthauses wieder, welches dadurch zu einem gemütlichen Aufenthaltsort mit geräumigen Zimmern wird. Der Ventilator und die emissionsfreie elektronische Heizung sowie der Safe und die zahlreichen Parkplätze runden die komfortable Ausstattung ab, welche Allgemein eher schlicht gehalten ist. Das Frühstück wird als American Breakfast serviert, was Sie gestärkt in den Tag starten lässt. Zur Erholung lädt ein Pool mit großer Terrasse ein. Den Abend können Sie mit leckeren Speisen im hoteleigenen Restaurant ausklingen lassen

www.dontomas.cl


Hotel Solace

Das in Puerto Varas gelegene Hotel Solace besticht vor allem durch sein elegantes Ambiente und durch seine einmalige Lage am Llanquihue-See. Ebenso punkten auch die stilvollen Zimmer mit Panoramablick auf den See, den schönen Osorno Vulkan und die Altstadt. Die Zimmereinrichtung bietet einen Mix aus modernen Stilelementen und traditionell chilenischen Möbeln. Das hoteleigene Restaurant serviert neben internationalen Gerichten auch Fisch- und Meeresfrüchte Spezialitäten der Region.
www.solacehotel.cl

Hotel Martin Gusinde

Modern, gepflegt und komfortabel- die top-renovierten Zimmer des Hotels sind ausgestattet mit Wi-Fi, Kabelfernsehen und Safes. Die stilvolle Einrichtung tragen darüber hinaus zu Ihrem Wohlbefinden bei. Das Hotel liegt in Puerto Natales unweit des Bernardo O’Higgins National Parks. Das Stadtzentrum befindet sich nur einige Gehminuten vom Hotel entfernt, wo Sie verschiedene Restaurants, Geschäfte und die Sehenswürdigkeiten Patagoniens besuchen können.
www.martingusinde.com

Hotel Sierra Nevada

Das Sierra Nevada Hotel in El Calafate ist ein beliebtes Mittelklassehotel. Von der großzügig angelegten Gartenanlage mit vielen typischen Blumen, von der Bar, dem Restaurant oder vom Balkon Ihres Zimmers  können sie tolle Blicke auf die Bahia Redonda und auf den weltberühmten Nationalpark Los Glaciares genießen.
Die 40 einfachen aber komfortablen und modern eingerichteten, hellen Zimmer sind mit Fernseher, Heizung, Haartrockner und Save ausgestattet. WiFi ist im ganzen Hotel verfügbar.
www.sierranevada.com.ar

Hotel Los Altos Ushuaia

Das Hotel Los Altos Ushuaia liegt ruhig etwas außerhalb des Stadtzentrum entfernt und besticht mit grandioser Aussicht auf den Beagle Kanal. Dank der großen Fenster laden die gemütliche Lounge und das Restaurant zum Verweilen ein. Das Hotel ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge nach Feuerland.
Die Zimmer sind relativ einfach gehalten und mit typischen Holzmöbeln und teils mit einem eigenen Balkon ausgestattet. Zudem bieten sie ihren Gästen Klimaanlage, Fernseher, Haartrockner, Telefon und Safe.
www.altosushuaia.com

Broadway Hotel & Suites

Das Broadway Hotel & Suites befindet sich mitten im Zentrum nur rund 50 Meter vom weltberühmten Obelisk entfernt. Der Justizpalast, das Theater Colón sowie die Plaza de Mayo sind unter anderem in Kürze zu Fuß zu erreichen.
Die 110 Zimmer sind – wie die gesamte Hotelanlage – in einem minimalistische Art-Déco-Stil gehalten. Große schalldichte Fenster, ein gut gepflegter Holzboden sowie Holzmöbel und ein Bad aus Marmor sorgen für einen angenehmen Aufenthalt. TV, Safe und WIFI ist ebenfalls kostenlos im Zimmer vorhanden.
Zur Entspannung stehen Ihnen das nette Hotelpersonal, das kleine Fitnesszentrum, eine Saune und eine Dachterrasse mit Panoramablick, Pool und Sonnendeck zur Verfügung.
Wer möchte kann sich im hoteleigenen Restaurant an internationale Gerichte erfreuen.
www.broadway-suites.com.ar


Atmosfair - Klimafreundlich Reisen

Durch den internationalen Flug nach Santiago de Chile und zurück von Buenos Aires entstehen klimarelevante Emissionen von 8.400 kg CO2. Mit einem freiwilligen Beitrag von etwa 193,- EUR an ein Klimaschutzprojekt können wir zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

nach oben

Agentur Anmeldung