Ruanda Reiseinfos

Einreisebestimmungen

Seit dem 01. November 2014 ist für deutsche Staatsangehörige für die Einreise nach Ruanda ein Visum erforderlich. An den Flughäfen oder der Grenze kann es beantragt werden. Zum Erhalt eines Visums sind ein Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist und eine Reisebestätigung mit Weiter- oder Rückflug nötig. Der Preis für ein Touristen Visum liegt bei 30 US$ (oder 40 €) und erlaubt eine Aufenthaltsdauer von 30 Tagen.

Sollten Sie eine Rundreise durch Ostafrika (Uganda, Ruanda und Kenia) gebucht haben, dann ist das "East African Tourist Visa" zu empfehlen. Dieses Visum ermöglicht Ihnen für 90 Tage eine mehrmalige Einreise in Uganda, Ruanda und Kenia. Diese Visum muss seit Juli 2016 online beantragt werden. Die Kosten für das EAC Visum liegen bei 75€.

Zudem ist seitdem 01.03.2017 der Abschluss einer Flugrettungsversicherung über Akagera Aviation Pflicht. Dies ist bereits bei all unseren Ruanda Reisen im Reisepreis inbegriffen.


Empfohlene Reiseimpfungen & Vorsorgemaßnahmen

Eine Gelbfieberimpfung ist für alle Einreisende nach Ruanda aus allen Ländern vorgeschrieben (Kinder unter 1 Jahr sind von der Regelung befreit).

Eine Auffrischung aller Standardimpfungen und Impfungen gegen Hepatitis A, Typhus und Meningitis sind empfehlenswert.

Ruanda zählt zu den Ländern, in denen ein hohes Malaria-Risiko besteht. Dies gilt sowohl für die ländliche Region als auch für die Städte Ruandas.

Die Einnahme einer Prophylaxe wird empfohlen, sollte aber vorab mit einem Reisemediziner Ihrer Wahl besprochen werden. Neben der Prophylaxe gilt es folgende Hinweise zu beachten:

  • helle und körperbedeckende Kleidung tragen (lange Hosen und Oberteile) 
  • regelmäßig Insektenschutzmittel auf freie Körperstellen auftragen 
  • Kleidung mit Insektenschutzmittel imprägnieren 
  • Moskitonetz nutzen

Das Risiko, sich mit HIV, Cholera, der Schlafkrankheit, Bilharziose sowie Dengue-Fieber zu infizieren, ist ebenfalls hoch, kann aber durch achtsames Verhalten gemindert werden. Auch hier sollten Sie sich ausführlichere Informationen bei einem Reisemediziner einholen.

Klima & beste Reisezeit

Während das Klima am Kivu-See eher mild und gemäßigt ist, kann es im Hochland kühl und feucht werden. In den Bergen liegt die Durchschnittstemperatur bei circa 19 Grad. In Kigali liegen die Temperaturen durchschnittlich bei 20 Grad. Wie in seinen Nachbarländern, ist auch Ruanda von zwei Trocken- und Regenzeiten geprägt. Es gibt eine kurze Trockenzeit von Dezember bis Januar sowie eine längere von Juni bis Mitte September. Auch bei der Regenzeit gibt es eine Kleine und eine Große. Die kleine Regenzeit erstreckt sich über den Zeitraum Mitte September bis November. Von Februar bis einschließlich Mai hält die große Regenzeit an.
Ruanda ist während der beiden Trockenperioden am besten zu bereisen, also zwischen Juni und September sowie Dezember und Januar.

Währung

Der Ruanda-Franc (F.Rw) ist die offizielle Währung in Ruanda. Der Wechselkurs liegt bei 1 EUR = circa 800 F.Rw. Der Ruanda Franc ist in 100, 500, 1000 und 2000 F.Rw Scheinen erhältlich. In Lodges und gehobenen Restaurants werden auch US Dollar angenommen.
Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme von US$ in bar sowie einer Kreditkarte (VISA). In Kigali, Ruhengeri, Gisenyi und Butare Franc können Sie in Wechselstuben oder an einem Automaten mit einer Kreditkarte Ruanda Franc erhalten.

Aufenthaltskosten & Trinkgelder

Im Vergleich zu anderen afrikanischen Ländern ist Ruanda preislich höher angesiedelt.
Besonders wenn Sie bei Unterkünften und Mahlzeiten europäischen Standard wünschen, erwarten Sie Preise, die mit deutschen Preisen vergleichbar sind. Bei einem Besuch in einem lokalen (ugandischen) Restaurant reichen hingegen bereits 1 – 3 Dollar pro Menü.

Trinkgeld ist in Uganda generell nicht vorgeschrieben, allerding freuen sich die Gastgeber in Uganda sehr, wenn Sie für einen guten Service belohnt werden. Als Richtwert gilt in Ruanda ein 10% Aufschlag auf den Restbetrag.
Zeitunterschied
Mitteleuropäische Zeit (MZ) +1 Stunde
Da in Ruanda die Uhr zur Sommerzeit nicht umgestellt wird, gibt es von April bis Oktober keinen Zeitunterschied.

Elektrizität

220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.
Stromausfälle können in Ruanda gelegentlich auftreten. In Camps oder Lodges, die an einem Generator angeschlossen sind, gibt es häufig nur zu bestimmten Zeiten Strom. Die Mitnahme eines Adapters wird empfohlen.


Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Land ist mit Europa nicht zu vergleichen und ist vielfach technisch, apparativ und/oder hygienisch hoch problematisch. Vielfach fehlen auch europäisch ausgebildete, englisch / französisch sprechende Ärzte. Ein ausreichender, dort gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind dringend empfohlen.
Für Erkältungen oder leichtere Krankheiten sind in allen größeren Städten Apotheken aufzufinden. Die Medikamentenauswahl ist dabei nicht vergleichbar mit der in Europa. Daher sollten Sie spezielle Medikamente ausreichend mitnehmen.
Fachlich kompetente Ärzte gibt es lediglich in der Hauptstadt. Geht es um komplexe Eingriffe, sollte ein Transport nach Südafrika oder Europa in Erwägung gezogen werden.  

Empfehlungen

  1. Führen Sie eine Kopie Ihres Reisepasses oder einen weiteren Lichtbildausweis mit sich für den Fall, dass Sie Ihren Pass verlieren sollten.
  2. Schließen Sie eine Auslands-Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung ab für den Fall, dass Sie Ihre Reise aus Krankheitsgründen nicht antreten können oder Sie vor Ort medizinisch betreut werden müssen. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot.
  3. Den Kontakt zu streunenden Tieren sollte möglichst vermieden werden.
  4. Alle Wunden sofort gründlich versorgen und desinfizieren.
  5. Nichts essen, was nicht gekocht oder geschält werden kann!
  6. Alkohol sollten Sie nur in Restaurants oder Hotels genießen. In der Öffentlichkeit ist es nicht gerne gesehen.
  7. Es ist auch gut zu wissen, dass es als unhöflich gilt, in der Öffentlichkeit auf der Straße zu essen.

Vergessen Sie nicht…

  • Leichte langärmelige Kleidung zum Schutz vor Mücken
  • Kleidung für jede Wetterlage (Regenjacke, Fleece)
  • Gartenhandschuhe beim Gorilla Trekking, der Wanderpfad ist sehr dornig
  • Mückenspray für die Haut und Kleidung 
  • Ausreichend Trinkwasser auf allen Touren mitzuführen
  • Ihre Reisepasskopie immer bei sich zu trage
  • Dass das Fotografieren von Einrichtungen, die als militärisch und/oder sicherheitsrelevant gelten können (z.B. Flughafen, offizielle Regierungsgebäude usw.), verboten ist
  • Dass die Einfuhr von Plastikverpackungen und –tüten, Waffen, Drogen und pornographischem Material aller Art nicht erlaubt ist. Vor Einreise müssen wertvolle elektronische Artikel deklariert werden. Dazu zählen:
    • 1 Fotokamera,
    • 1 Videokamera,
    • 1 Laptop,
    • 1 CD-/MP3-Player,
    • 1 Fernglas,
    • Sportgeräte,
    • 1 Musikinstrument,
    • Campingausrüstung
  •  Zollfrei dürfen Touristen (über 16 Jahre) 200 Zigaretten und bis zu 2 Liter Alkohol mitführen

Alle Angaben ohne Gewähr

Gerne beantworten wir all Ihre Fragen zu Reisen nach Ruanda in unserer persönlichen Beratung!

> Zu unseren Ruanda Reisen


Beispielhafte Reisen nach Ruanda:

nach oben

Agentur Anmeldung