Amboseli Nationalpark

Der Amboseli Nationalpark liegt westlich des Tsavo an der Grenze zu Tansania. Als Southern Game Reserve wurde er bereits 1906 mit einer stattlichen Größe von  27.700 km² eröffnet. Seit 1948 besteht er als Amboseli Nationalpark. Eine stetige Verkleinerung führte zur heutigen Größe des Gebiets von unter 400 km². Dennoch ist er einer der beliebtesten Nationalparks. Aus dem gesamten Gebiet hat man ständigen Blick auf den höchsten Berg Afrikas, den imposanten Kilimandscharo mit seinem stets schneebedeckten Gipfel. Wer den Berg in voller Pracht und ohne Wolkenverschleierung bewundern möchte, hat in den Morgenstunden am ehesten Glück. Leider ist er oft zugezogen.

Neben dem bewundernswerten Kilimandscharo beeindrucken eine artenreiche Tierwelt und vielfältige Vegetation. Während der Lake Amboseli meist ausgetrocknet vorzufinden ist, halten sich in drei Sumpfgebieten des Nationalparks 95 Wildtierarten auf, einschließlich der „Big Five“. Der Amboseli Nationalpark beheimatet außerdem Massai-Giraffen, Weißbart-Gnus, Steppenschliefer, Zebras, Geparden, gelbe Paviane, Gazellen, Impalas und Strauße.

Der Amboseli Nationalpark hat täglich von 6.00 – 18.30 Uhr geöffnet.

> Zu unseren Kenia Reisen


Beispielhafte Reisen in den Amboseli Nationalpark:

nach oben

Agentur Anmeldung